Grafik zum Empfehlungsmarketing von top design werbeagentur aus Waiblingen, Rems-Murr-Kreis, ipad Illustration

Empfehlungsmarketing als Kommunikationsbaustein

Empfehlungsmarketing – viel Potenzial für gute Geschäfte.

 

Machen Sie Ihre Kunden zum Multiplikator – es lohnt sich!

Empfehlungsmarketing? Warum  eigentlich? Nun, wer sich die neue Vielfalt der medialen Optionen zu Nutzen macht und sich konsequent mit seinen Kunden austauscht, kann einen Schatz heben, der wahrhaft kostbar ist. Insbesondere die Online-Medien ermöglichen heute einen intensiven Dialog mit Kunden und Zielgruppen vor, während und nach dem Kauf! Ein gut durchdachter One-to-One-Dialog bietet Kunden sowie Unternehmen Vorteile.

Studien liefern überzeugende Fakten.

Überzeugende Fakten

Der Content, dem Kunden am meisten vertrauen, stammt von anderen Kunden.

Die aktuelle „Global Trust in Advertising Survey“, die erst kürzlich von Nielsen erschienen ist (Stand 10.2015) macht es deutlich. Empfehlungen von Freunden und Bekannten landen mit 78 Prozent auf Platz eins der glaubwürdigsten Werbeformen. Branded Websites erobern in dieser Studie mit 70 Prozent den zweiten Platz. Wenn also weit über die Hälfte aller Befragten (66%) die Meinung anderer Kunden als sehr vertrauenswürdig einstuft, dann sollten Unternehmen mehr denn je den Dialog mit der Zielgruppe und ihren Kunden suchen und intensivieren.

 

Was bisher nur in der realen Welt erfolgte, findet nun in den sozialen Netzen und im Internet statt.

Machen Sie aus Kunden und Geschäftspartnern Fans und Follower. Denn Kundengespräche finden heute in weiten Teilen auch online statt. Die Netze sind die Multiplikatoren für Empfehlungen, Beziehungen und den guten Ruf von Marken, Unternehmen und Produkten. Der Einfluss der off- und online von persönlichen Empfehlungen ausgeht und die Meinungsbildung, sowie die Wahrnehmung von Marken, Produkten oder Unternehmen beeinflusst, ist außerordentlich groß. Ganz aktuell dazu das neue Buch von Anne M. Schüller mit dem Titel:  “Touch. Point. Sieg.” – über Kommunikation und Touchpoint-Management in Zeiten von Big Data. Die Autorin geht darin auf die Macht der Empfehlungen auf digitaler Ebene ein.


Empfehlungsmarketing ist für b2c und b2b ein Muss.

Neben dem persönlichen Gespräch, ganz egal ob am Telefon oder face-to-face spielt der Austausch von empfehlenden Informationen auf digitaler Ebene eine immer größere Rolle. Es ist ein Trugschluss, zu glauben, dass dieses Kundenverhalten nur für b2c, also Consumerprodukte gilt. Erst kürzlich bestätigte eine Studie der internationalen Managementberatung Bain & Company, dass rund 70% der b2b-Entscheidungsträger Fakten und Informationen, die relevant für die finale Kaufentscheidung sind, im Internet einholen. Diese Studie ist auf der Website von Bain & Company verfügbar (Unseren Beitrag zum b2b-Userverhalten können Sie hier lesen).   Jede Recherche im Netz, die zu positiven Kundenmeinungen oder Bewertungen führt, kann als „Big Point“ bezeichnet werden. Gute Kundenbewertungen bilden zudem ein solides Fundament für das Reputations-Management von Unternehmen und sie liefern Stoff für glaubwürdiges Story-Telling. Fakt ist, Online-Empfehlungen wirken sich spürbar positiv bei der Anbahnung auf B2B Ebene aus. Umgekehrt sind die Auswirkungen allerdings ebenfalls spürbar, denn negative Online-Beurteilungen und Beiträge vergraulen Interessenten meist schon vor der ersten Kontaktaufnahme.  Empfehlungsmarketing sollte darum einen festen Stellenwert in der Marketingarbeit einnehmen.

 

Fazit: Erfolgreich Crossmedia zu managen und den Kundendialog einzubinden, ist das Gebot der Stunde.

Unternehmen brauchen schlüssige Konzepte, die den neuen und umfangreichen medialen Optionen gerecht werden. Die hier genannten Zahlen machen deutlich, dass Empfehlungsmarketing ein wesentlicher Baustein der Kommunikation sein sollte. Auch kleine und mittlere Unternehmen sollten sich mit Empfehlungsmarketing auseinandersetzen und den Kundendialog auch online pflegen. Erstens geht das auch mit kleinen Budgets und zweitens, sind laut Google 80 Prozent aller Suchanfragen von Verbrauchern lokaler natur. Wer auf Empfehlungsmarketing verzichtet, lässt eine Menge Potenzial ungenutzt liegen.

 

Für Fragen rund um Empfehlungsmarketing, Reputations-Management, Social Media-Marketing, Content-Marketing oder Crossmedia-Kampagnen stehen wir gerne zur Verfügung. Wenn dieser Beitrag hilfreich war, freuen wir uns über Feedback. Wir freuen uns zudem über Anregungen und Kommentare rund um den Themenkomplex Empfehlungsmarketing. Danke.

 

Schreibe einen Kommentar